Verkaufsförderung | Füfer und Weggli

Verkaufsförderung

  Lesedauer 0 Min. 44 Sek.
Von
In block-blog
Schlagwörter: , , ,

ein Instrument mit Facetten

Verkaufsförderung ist ein Teil des Kommunikations-Mix des Marketings. Darunter werden alle Aktivitäten zusammengefasst, die einen Anreiz schaffen, einen Kaufakt direkt zu vollziehen, also direkt etwas zu kaufen oder zumindest den Kaufakt direkt voranzutreiben. Im Gegensatz dazu dient Werbung dazu, einen Kaufwunsch auszulösen.

Massnahmen der Verkaufsförderung sind zeitlich befristet (z.B. „Nur heute – 3 Stück zum Preis von 2“) und können sich entweder direkt an die Kunden aber auch an das Verkaufspersonal oder den Handel richten.

Verkaufsförderungs-Massnahmen werden eingesetzt, um einer (saisonal bedingten) Nachfrageflaute entgegenzuwirken, Neukunden zu gewinnen, ein Angebot gegenüber dem Wettbewerber zu positionieren, bei einer Neueinführung die Bekanntheit eines Angebotes zu erhöhen.

Bei Verkaufsförderungsmassnahmen, die sich direkt an die Kunden richtet, kann mit dem Preis variiert werden (z.B. „Das zweite Paar mit 50% Rabatt“) oder auch in Form von anderen Aktionen wie z.B. Warenproben oder Gewinnspielen durchgeführt werden.

Richtet sich die Verkaufsförderung an das Verkaufspersonal oder den Handel, werden Instrumente angewendet, mit deren Hilfe der Markt intensiver bearbeitet werden soll, z.B. Prämien oder Partneraktionen.

Teilen

Verkaufsförderung
Von  am Di. 1. Dezember 2015
keine Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.